Entspannungstrainer für Kinder
Zahlreiche, von Erwachsenen, praktizierten Entspannungstechniken lassen sich in veränderter Form auch mit Kindern durchführen. Mein Schwerpunkt für die kindgerechte Vermittlung besteht aus Übungen des Autogenen Trainings (AT) und der Progressiven Muskelrelaxion (PMR).
Indikation von Entspannungstraining bei Kindern:
> Zur allgemeinen Gesundheitsvorsorge
       • Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit
       • Vertrauen in die eigene Fähigkeit wird gestärkt
       • Anregung der Vorstellungskraft
       • Positive Auswirkung auf die schulische Leistung
       • Stärkung des Immunsystems
       • usw.
> Bei einfachen Verhaltensstörungen
       • Bettnässen
       • Schlafstörungen
       • Angstbewältigung (auch Prüfungsangst)
       • Nägelkauen
       • Zähneknirschen
       • usw.
> Zum Abbau psychosomatischer Störungen
       • Kindliche Migräne
       • Kopfschmerzen
       • Erkrankungen der Haut
       • Schmerzbelastung
       • usw.
> Zur Unterstützung während belastender Zeiten
       • Nervosität und innere Anspannung
       • Leistungs- und Verhaltensschwierigkeiten
       • Persönliche Probleme und Konflikte
       • usw.
Entspannungsübungen bei Kindern werden immer in Kombination mit Bewegungsspielen durchgeführt. Kinder im Grundschulalter profitieren am stärksten von Entspannungsübungen. Mit jüngeren Kindern, unter 5 Jahren, lassen sich dennoch insbesondere Übungen mit Elementen aus dem Autogenen Training durchgeführt. Die Kinder werden spielerisch an die Entspannungstechniken herangeführt.

Angeboten werden Kurse im Alter von
       • 4 – 6 Jahren
       • 7 – 10 Jahren
       • 11 – 14 Jahren

Es werden 8 Termine á 45 min durchgeführt.

         Die Kursgebühr beträgt 80 Euro.

Es besteht auch die Möglichkeit Einzelsitzungen durchzuführen. Dann beträgt die Kursgebühr 90 Euro.